Der lange Januar

Der Januar ist nicht mein Lieblings-Monat.  Ich habe immer das Gefühl, er geht nicht vorbei.  Nun mag ich die kalte Jahreszeit nicht so gerne. Allerdings kann er auch sehr gemütlich sein.  Man sitzt zuhause, in kuschliger Wärme und überlegt sich schon, was mache ich im Sommer. Wann fange ich mit der Gartenarbeit an.

„Im Winter träume ruhig vom Sommer.“  -Sy-

Gestern bin ich in den Garten gegangen und habe fotografiert.  Es war ein Schietwetter.  Es regnete schon den ganzen Tag. Wir haben hier keinen Schnee; was ich irgendwie gut finde.  Gestern morgen gab es einen kleine Regenpause und ich habe ein paar Bilder gemacht.

Impressionen aus unserem Garten im Januar.

img_7797

Dieser kleine Engel sitzt schon einige Monate in den Blumen und trotzt dem Wetter.

img_7833

Das ist kein Winterjasmin. Er steht noch vom Sommer hinten im Garten und blüht.

IMG_7808 (2).jpg

 

Es sieht aus als ob eine Riesenspinne über der kleinen Vogeltränke hängt. Aber es ist ein Schmetterling aus Metall, der sich im Wasser spiegelt.

 

 

 

 

 

Dieser rosige Apfel ist Fallobst. Ich habe ihn liegen lassen, ich glaube seit November liegt er dort. Irgendwie sieht er noch lecker aus. Aber er ist Futter für unsere kleinen Gäste im Garten.

img_7831 (2)

Gestern war es sehr stürmisch und viel Regen. Mit dem Wind kommt meistens eine Wetterveränderung.  Heute war es richtiges Aprilwetter, mal Sonne, mal Regen……. und es ist kälter geworden.

img_7848

img_7845 (3)

Ist das nicht unglaublich, das ist ein Löwenmäulchen vom Sommer. Es steht jetzt noch in voller Blüte.

img_7846 (2)

Allerdings befürchte ich, das er bei längerem Frost nicht mehr durchhält. Ich werde ihn dann ins Gewächshaus stellen.img_7891 (2)

 

 

Ein Regentropfen fällt in die Vogeltränke.

 

 

 

 

 

„Ein deutscher Sommer ist ein grün angestrichener Winter“   -Heinrich Heine-

img_7857 (3)

Die Natur ist zu jeder Jahreszeit wunderschön.  Wenn ich durch den Garten gehe, entdecke ich viele kleine Dinge.  Es ist wunderbar sie in einem Bild festzuhalten.

img_7964

Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist, und denke daran, dass die Natur immer wieder ihre Formen wechselt.                  -Marc Aurel-

 

Die neuen Vorsätze

Küste vor Biaritz                       August 2018

img_1011

Das neue Jahr hat begonnen und manch einer überlegt etwas im neuen Jahr zu verändern.  Einen Neuanfang vielleicht.  Gute Vorsätze…..

Die Gedanken gehen zurück ins alte Jahr. Wie war es?  Ist es gut gelaufen?  War ich glücklich? Aber was bedeutet Glück ?  Für jeden wohl etwa anderes. Vielleicht reicht es zufrieden gewesen zu sein. Denn ein ganzes Jahr glücklich sein ist wohl schwer zu erreichen. Aber die Glücksmomente sollten mehr sein.

Ist es wichtig, ob man glücklich war?  Ist es nicht viel wichtiger, waren alle meine Lieben und Freunde gesund.                                                      

Es ist wichtig, glücklich zu sein.  Für mich gibt es verschiedene Definitionen von Glück. Ich glaube, dass mit jedem Alter die Definition von Glück eine andere wird.

Gute Musik hören und tatsächlich ein Buch lesen. Ich liebe es, noch ein Buch in der Hand zu halten.      -Ich mag die neuen Medien natürlich und werde mich mal an ein E-Book versuchen.-

Einfach nur da sitzen, die Gedanken schweifen lassen, auch das gehört für mich zum Glück dazu. Die Natur genießen, am liebsten am Meer.  Lange Spaziergänge machen.

img_0690 Strand von La Rochele             August 2018

 

Es gibt viele Dinge, die mich glücklich machen. Keine großen, einfach manchmal nur ein kleiner Moment.  Das wichtige zum glücklich und  zufrieden sein ist es, dass meine Familie und meine Freunde gesund sind.

Wenn ich an das vergangene Jahr zurück denke.

Mein Mann und ich haben unseren 40. Hochzeitstag gefeiert. Wir haben unsere Hochzeitsreise noch einmal wiederholt.  Vor 40 Jahren haben wir eine Packagetour durch Frankreich gemacht. So eine ähnliche Tour haben wir letztes Jahr wiederholt. Es war wunderschön und ich habe vor, diese Tour in meinem Blog mit Bildern zu beschreiben.  Ich könnte auch noch schreiben, dass ich 60 Jahre geworden bin.

War es ein Schock für mich, oder bin ich glücklich darüber?

Mir hat älter werden nie etwas ausgemacht, aber sechzig, das ist schon was. Da bekommt der Blick in den Spiegel irgendwie eine andere Bedeutung. Ich bin zufrieden mit dem was ich da sehe, und ich fühle mich großartig. Viele Dinge sehe ich heute anders. Das Leben bekommt eine andere Bedeutung. Früher habe ich immer gedacht, wie bist du, wenn du 60 Jahre bist?  Hast du noch die selben Interessen? Die selben Freunde, wirst du noch das selbe Leben führen? Heute weiß ich, das Leben ist Veränderung und jedes Lebensalter ist schön. Es kommt immer darauf an, was man aus seinem Leben macht. Und ich kann nur sagen, man fühlt sich jung.

Und wenn man 40 Jahre das Leben mit dem selben Menschen teilt, ist es etwas besonderes. Wenn man es schafft, die Liebe immer zu erhalten.  Nach so vielen Jahren noch Herzklopfen bekommt, dann hat man alles richtig gemacht.

Jetzt bin ich aber ein bisschen vom Thema abgeschweift.

Ich mag den Spruch von Johann Wolfgang von Goethe:

„Das neue Jahr sieht mich freundlich an und ich lasse das Alte mit seinem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir. „

Also keine guten Vorsätze für das neue Jahr?   Vielleicht einen Vorsatz.  Ich möchte mich mehr um meinen Blog kümmern.

So, das waren meine Gedanken, als ich heute wieder mit meinem Blog angefangen habe.

Ich wünsche Euch ein wundervolles und zufriedenes neues Jahr.  Vor allen Dingen ein gesundes neues Jahr. Und natürlich ein glückliches……………

Strand von La Rochele          August 2018

img_0660

Ich wünsche uns allen, dass unsere schöne Welt ruhiger wird.  Die Menschen weniger aggressiv sind und mehr miteinander als gegeneinander leben.