Man ist nie zu alt

Ausblick aus dem Dachfenster auf unseren verschneiten Garten.

img_20190123_090138341_hdr (3)

Es ist Freitag und ich sitze hier an meinem Laptop und schaue aus dem Fenster in den Garten. Es hat vorgestern geschneit. Viel war es nicht, aber schön sah es aus.  Natürlich habe ich Fotos gemacht. So oft kommt es bei uns nicht vor, dass es schneit, und wenn, dann liegt der Schnee nur ein paar Tage.  Ich musste die Gelegenheit nutzen.

img_8779

img_8807

Jetzt ist es leicht über null Grad und es taut. Überall tropft es. Es  wird so warm, das morgen nichts mehr von der weißen Pracht übrig ist.

Ich habe nicht nur fotografiert, sondern auch einen Schneemann gebaut. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich den letzten Schneemann gebaut habe. Da waren die Kinder noch klein. Auf die Idee bin ich gekommen, weil mich jemand aufgefordert hat, einen Schneemann zu bauen.  Nicht richtig aufgefordert, sondern nur gesagt, jetzt da wir auch Schnee haben, wartet er auf ein Bild von einem Schneemann.  Also, gesagt getan, ran ans Werk.  Allerdings war es Pulverschnee, und daraus kann man nicht so leicht einen Schneemann bauen.  So aus einem kleinen Schneeball eine große Kugel rollen ging nicht. Der Pulverschnee lässt sich nicht so leicht andrücken und ist immer abgerutscht. Aber am Ende hat es doch wunderbar geklappt.

img_8771img_8776

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Schneemann, zwei Verkleidungen.

Man sollte ja nicht aufhören, jung zu bleiben und sich jung zu fühlen. Wenn man mir so eine Herausforderung stellt, bin ich immer bereit sie zu lösen. Hat großen Spaß gemacht.  Ich habe bestimmt jemanden überrascht, als ich die Bilder verschickt habe.

Heute ist Samstag, der Schnee ist fort. Was noch übrig geblieben ist, seht selbst:

img_8863

img_8866 (2)

So habe ich ihn heute morgen vorgefunden. Sieht doch traurig aus.

 

Aber ich habe doch noch etwas in ihm gesehen.

 

Mit Lächeln im Blick und Sonne im Herzen kann man verstehen und vergehen, ohne dass die Vergänglichkeit an sich traurig ist.

-Cosmin Neidoni-

Ich finde diesen Aphorismus sehr gut. Dass ich ihn jetzt in Verbindung mit meinem Schneemann sehe, bringt mich doch zum Nachdenken.

Über die Vergänglichkeit vom Leben, von der Natur, von Freundschaften, von Liebe.

Aber ich wollte heute eigentlich nicht so ernst werden. Aber manchmal bringt es der besondere Moment mit sich.

img_8795

Noch eine paar Impressionen aus unserem verschneiten Garten.

img_8784img_8788

 

Ich wünsche Euch für heute einen schönen Samstagabend. Genießt die Zeit mit Euren Lieben.

 

 

img_8786img_8752

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s