Der lange Januar

Der Januar ist nicht mein Lieblings-Monat.  Ich habe immer das Gefühl, er geht nicht vorbei.  Nun mag ich die kalte Jahreszeit nicht so gerne. Allerdings kann er auch sehr gemütlich sein.  Man sitzt zuhause, in kuschliger Wärme und überlegt sich schon, was mache ich im Sommer. Wann fange ich mit der Gartenarbeit an.

„Im Winter träume ruhig vom Sommer.“  -Sy-

Gestern bin ich in den Garten gegangen und habe fotografiert.  Es war ein Schietwetter.  Es regnete schon den ganzen Tag. Wir haben hier keinen Schnee; was ich irgendwie gut finde.  Gestern morgen gab es einen kleine Regenpause und ich habe ein paar Bilder gemacht.

Impressionen aus unserem Garten im Januar.

img_7797

Dieser kleine Engel sitzt schon einige Monate in den Blumen und trotzt dem Wetter.

img_7833

Das ist kein Winterjasmin. Er steht noch vom Sommer hinten im Garten und blüht.

IMG_7808 (2).jpg

 

Es sieht aus als ob eine Riesenspinne über der kleinen Vogeltränke hängt. Aber es ist ein Schmetterling aus Metall, der sich im Wasser spiegelt.

 

 

 

 

 

Dieser rosige Apfel ist Fallobst. Ich habe ihn liegen lassen, ich glaube seit November liegt er dort. Irgendwie sieht er noch lecker aus. Aber er ist Futter für unsere kleinen Gäste im Garten.

img_7831 (2)

Gestern war es sehr stürmisch und viel Regen. Mit dem Wind kommt meistens eine Wetterveränderung.  Heute war es richtiges Aprilwetter, mal Sonne, mal Regen……. und es ist kälter geworden.

img_7848

img_7845 (3)

Ist das nicht unglaublich, das ist ein Löwenmäulchen vom Sommer. Es steht jetzt noch in voller Blüte.

img_7846 (2)

Allerdings befürchte ich, das er bei längerem Frost nicht mehr durchhält. Ich werde ihn dann ins Gewächshaus stellen.img_7891 (2)

 

 

Ein Regentropfen fällt in die Vogeltränke.

 

 

 

 

 

„Ein deutscher Sommer ist ein grün angestrichener Winter“   -Heinrich Heine-

img_7857 (3)

Die Natur ist zu jeder Jahreszeit wunderschön.  Wenn ich durch den Garten gehe, entdecke ich viele kleine Dinge.  Es ist wunderbar sie in einem Bild festzuhalten.

img_7964

Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist, und denke daran, dass die Natur immer wieder ihre Formen wechselt.                  -Marc Aurel-

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s