Gartenträume im Winter

Ich habe einen schönen Platz zum Schreiben. Ich kann in unseren Garten schauen. Heute ist das Wetter , na ja, geht so. Grau, windig und regnerisch. Regen ist es nicht so richtig, sondern so ein Nieselregen. So wie der Winter hier bei uns fast immer ist.

Im Winter gehe ich gerne mit meiner Fotokamera durch den Garten. Wenn man genau hinschaut, sieht man viele Motive, die sich lohnen zu fotografieren.

Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.    –Henry-David Thoreau-

Diese kleine Physalis ist noch vom Herbst übriggeblieben. Wir hatten ein bisschen Schnee im Januar und so ist dieses kleine Kunstwerk entstanden.

Die Hortensien sind im Sommer wunderschön.

Aber auch im Winter wenn sie eingefroren sind, sehen sie einfach traumhaft aus.

Als ob Kunst nicht auch Natur wäre und Natur Kunst.   Christian Morgenstern

Ich finde die Natur einfach wunderbar.

Aus diesen filigranen Kunstwerken entstehen im Frühling Pfingstrosen.

Wenn es gefroren und geschneit hat finde ich immer kleine Eisskulpturen am Baum.

Man sieht, was immer man sehen will.

Wie wunderbar ist es, dass Fantasie grenzenlos ist. -sylvie.n-

Das ist ja ein gutes Schlusswort.

Kommt heute gut durch das Winterwetter. Es soll ja einiges auf uns zukommen. Morgen werde ich sehen, ob es neue Gartenfotos gibt. Diesmal vielleicht mit viel Schnee. Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s